Zur Homepage

Stadtkreisverband für
Gartenbau und Landespflege Ingolstadt

Streuobstwiesen - Vom Aussterben bedroht?

Streuobstwiesen leisteten früher und besonders in Krisenzeiten einen wichtigen Beitrag zu einer gesunden Ernährung der Bevölkerung. Als naturbelassene Wiesen und Gehölze bieten sie bedrohten Tier- und Pfanzenarten Schutz vielfältige Rückzugsmöglichkeiten zu Überleben. Eine Streuobstwiese ist ein einzigartiger Biotoptyp, der das örtliche Landschaftsbild prägt und Flora und Fauna die Möglichkeit gibt, sich weiter zu entfalten und bestehen zu bleiben.
Da das Streuobst im Erwerbsgartenbau jedoch wenig profitabel erscheint, wird die Streuobstwiese oft vernachlässigt oder anderweitig ersetzt. Ihr Bestand ist gefährdet.
Wegen  der Vorzüge, die Streuobstwiesen der Tier- und Pflanzenwelt und auch der Bevölkerung bieten, sehen wir als Gartenbauvereine darin eine Aufgabe, sie zu erhalten und zu fördern.

 

 

Streuobstwiesen im Stadtgebiet Ingolstadt

Irgertsheim Streuobstwiese seit 1980 mit 15 Apfelbäumen,1 Kirsch-,1 Zwetschgen-, 1 Nussbaum (Pflege OGV)
Pettenhofen Streuobstwiese seit 2015 mit 4 Apfelbäumen, 1 Birn- ,1 Zwetschgenbaum - angelegt GA
Mühlhausen Streuobstwiese seit 2015 mit ?? Obstbäumen, angelegt GA , Patenschaft OGV
Zuchering Streuobstwiese seit 1996 mit 24 Obstbäumen (Apfel-, Birn--, Kirsch- und Zwetschgenbäume) angelegt OGV, städt. Grund, Pflege OGV
Mailing Streuobstwiese in Mailinger Aue seit 1999 mit ?? Obstb.,angelegt von OGV
Etting Streuobstwiese seit 1996 mit 35 Obstäumen und ca. 80 Sträuchern von OGV u. GA angelegt. Zusätzl. 6 Blumenbeete.
Gerolfing Streuobstwiese mit versch. Obstbäumen seit ??, ergänzt 2016 / 2017 mit je 1 Apfel-, Birn- u. Zwetschgenbaum.
Hundszell Streuobstwiese mit versch. Obstbäumen seit ?? Angelegt und betreut von OGV
Ober-, Unerhaunstadt Streuobstwiese mit versch. Obstbäumen seit ?? Angelegt von ? und betreut vom OGV