Zur Homepage

Stadtkreisverband für
Gartenbau und Landespflege Ingolstadt

Stadtkreisverband für Gartenbau und Landespflege

Der Stadtkreisverband Ingolstadt für Gartenbau und Landespflege wurde im Jahr 1973 gegründet. Bei der Gründungsversammlung am 18. Oktober war er der Dachverband von 9 Gartenbauvereinen mit insgesamt 1342 Mitgliedern aus Ingolstadt und den ehemaligen selbstständigen Gemeinden, die im Zuge der Gebietsreform 1972 nach Auflösung des Landkreises Ingolstadt der Stadt angeschlossen worden waren. Zum Vorsitzenden wurde Bürgermeister Hermann Regensburger und zum Stellvertreter Gartenamtsleiter Anton Meier gewählt.
Mit der späteren Gründung der Gartenbauvereine Irgertsheim und Brunnenreuth gehören dem Stadtkreisverband nun 11 Obst- und Gartenbauvereine in den einzelnen Stadtteilen mit derzeit rund 3100 Mitgliedern an. Der Stadtkreisverband ist dem Bezirksverband Oberbayern und dem Landesverband Bayern untergeordnet und wird von diesen maßgeblich unterstützt.
Der Stadtkreisverband und seine Gartenbauvereine engagieren sich nicht nur für naturnahe und blühende Hausgärten, sondern auch für eine landschaftsgerechte und ansprechende Ortsgestaltung. In Sorge um Natur und Umwelt wollen sie die Grundlagen für ein fachgerechtes und umweltbewusstes Gärtnern vermitteln, das sowohl Boden und Pflanzen schützt und auch dem Menschen, seiner Gesundheit und der Natur in seiner ganzen Vielfalt dienlich ist. Ein besonderes Anliegen ist es, Kinder und Jugendliche einschließlich ihrer Familien an diese Ziele heranzuführen.
Ganz im Sinne unseres Mottos:

      Gartenbauvereine  helfen  Mensch  und  Natur